Hexenkinder

Les enfants sorciers

 

Ein Film von Edwin Beeler

 

Anhand von Einzelschicksalen erzählt der Film, wie im Namen der Religion in der Schweiz im letzten Jahrhundert zahllose Kinder von ihren Familien getrennt, in Heimen untergebracht und vom Erziehungspersonal beider Konfessionen gequält und missbraucht wurden. Ihr Schicksal hallt bis heute nach - und erinnert auch an viele Kinder und Jugendliche, die in der frühen Neuzeit der Unholderei bezichtigt, gefoltert und zu ihrem angeblichen Seelenheil oft auch hingerichtet wurden.

 

"Ein so aufwühlender wie bestärkender, wunderbarer Film." (Luzerner Zeitung)

Open Air Kino Luzern: 15. August 2021, 21.00 Uhr

Live zu Gast: Willy Mischler, Annemarie Iten-Kälin, MarieLies Birchler, Sergio Devecchi (Filmmitwirkende) und Edwin Beeler (Regie)

Open Air Kino Schloss Heidegg: 17. August 2021

Live zu Gast: Edwin Beeler (Regie)


SRF 1, CH:Filmszene: Freitag, 23. Juli 2021, 22:25-00:05h


Innerschweizer Filmpreise 2021

Die digitale Ausgabe zum Innerschweizer Filmpreis 2021 fand Ende Juni im Kulturhof Hinter-Musegg in Luzern ihren analogen Abschluss. Gruppenbild mit (fast) allen Preisträgerinnen und Preisträgern. Stehend, von links nach rechts: Alice Schmid, Erich Brechbühl, Oswald Schwander, Nino Froelicher (Projektleiter AKS), Mirjam Landolt, Elvira Plüss, Maria Müller, Edith Flückiger, Dejan Barac, Louis Möhrle, Aline Schoch, Peter Kasper (Stiftungsratspräsident AKS), Marianne Schnarwiler (Geschäftsführerin AKS). Vordere Reihe: Jörg Huwyler, Edwin Beeler, Lukas Hobi, Christina Caruso. Es fehlen: Lena von Döhren, Jacqueline Wachter, Reto Schaerli, Aldo Gugolz, Beat Bieri und Simon Koenig (Filmbüro Zentralschweiz). Foto: Emmanuel Ammon, aura.ch

Mehr Infos siehe: https://www.innerschweizerfilmpreis.ch/rueckblick/

 

Die dritte Ausgabe des Innerschweizer Filmpreises der Albert Koechlin Stiftung hat am Wochenende vom 6./7. März 2021 stattgefunden. Für die gebotene Online-Version wurde eine Streaming-Plattform eingerichtet, auf der eine beliebige Anzahl der 15 prämierten Filme, darunter «Hexenkinder», angesehen werden konnte.

https://zentralschweiz.filmlibrary.ch

Allgemeine Infos finden Sie hier: https://www.innerschweizerfilmpreis.ch

 

Die Preisverleihung

Monika Schärer (Moderation, SRF) und Heidi Happy (Musik) führen  in einer Streaming-Version durch die Werke der diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger.

Für die Produktion verantwortlich zeichnet Matteo Gariglio.

Wir freuen uns sehr und bedanken uns ganz herzlich bei der Albert Koechlin Stiftung!


Film.Hier.


Hexenkinder verfügbar auf der Streamingplattform filmingo.ch

Originalversion – Verfügbare Untertitel: english, français oder hochdeutsch.

 

Kinostart 17. September 2020 – Altersfreigabe: 14 Jahre (in Begleitung: 12 Jahre)

«Corona-Massnahmen»:

Seit Samstag, 12. Dezember 2020, sind alle öffentlichen Veranstaltungen verboten.

Wann die Kinos wieder öffnen dürfen, ist zur Zeit noch offen.

Eine Ansteckung mit "Covid-19" in Kinosälen konnte bisher nicht nachgewiesen werden (Anwendung der Schutzmassnahmen).

 

Ich bedanke mich bei allen rund 40 Kinos, die den Film in ihren Sälen gezeigt haben:

 

Kino Freier Film Aarau | Cinema Leuzinger Altdorf | kult.kino Basel | Kino um die Ecke Belp | Kino Rex Bern | Kellerkino Bern | Cinema Capitol Brig | Kino Odeon Brugg | Kino Chur | Cineboxx Einsiedeln | Kino Engelberg | Kinotheater Madlen Heerbrugg | Kino Sputnik Liestal | Bourbaki Kino Luzern | Open Air Kino Luzern und Schloss Heidegg | Kino Muotathal | Kino Mansarde Muri AG | Kino Glarus Nord Näfels | Schlosskino Rapperswil | Atelierkino Reinach | Cinepol Sins | Kino im Uferbau Solothurn | Movieworld Spiez | Kino Schwyz | Cinema8 Schöftland | Kinok St. Gallen | Cinéma Royal Sainte-Croix | Kino Stans | Kino Rätia Thusis | Kino qtopia Uster | Kino Rex Uznach | Kino City Uzwil | Schloss Cinéma Wädenswil | Kino Passerelle Wattwil | KIWI Treff Werdenberg | Kino Orient Wettingen |  Cinewil Wil | Cinebar Willisau | Kino Cameo Winterthur | Kinos Houdini und Riffraff Zürich | Kino Seehof Zug

 

Vielen Dank an die Solothurner Filmtage 2021 und die Aufnahme der «Hexenkinder» in in das Filmtage-Programm.